Ausbildung ist uncool

Ihr Kind sagt:

"Ausbildung ist uncool!"

Was es bedeuten könnte:

„Viele meiner Freunde wollen studieren – und ich mache mir Sorgen, dass ich dann nicht mehr dazugehöre.“

Worauf es jetzt ankommt:

Sagen Sie Ihrem Kind, dass es seine Freunde nicht verlieren wird, nur weil es einen anderen Weg einschlägt als sie. Zudem wird Ihr Kind in seiner Ausbildung viele neue Freunde finden, die ähnliche Interessen haben wie es.

Der wichtigste Punkt ist jedoch, dass Ihr Kind begreifen muss, dass es bei der Berufswahl nicht um Coolness geht, sondern um Perspektiven, finanzielle Sicherheit, Selbstverwirklichung und die Frage, ob man mit dem eigenen Beruf ein glückliches, zufriedenes Leben führen kann – im Kreise der Freunde, die einen seit Jahren kennen und mögen.